SchmerztherapieChiropraktikAkupunkturZweitmeinungPolyWorks
ÜbersichtNicht-invasivInterventionell


Suchen

Home

Sitemap

English

 

Vorteile minimal-invasiver Verfahren:

  • bewirken eine rasche Schmerzlinderung
  • werden (mit wenigen Ausnahmen) ambulant durchgeführt
  • benötigen lediglich lokale Betäubung
  • bieten hohe Sicherheit für den Patienten
  • sind Präzisionsinjektionen
  • sind wenig belastend
  • sind unerlässlich für eine aussagekräftige Diagnose
  • ermöglichen eine gezielte Therapie
  • erlauben niedrige Medikamentendosierungen
  • vermeiden eine unnötige Belastung des Gesamtorganismus mit Medikamenten

OP
Minimal-invasive Verfahren dürfen nur unter Röntgenkontrolle durchgeführt werden!

Präzise, gezielt und sicher

Minimal-invasive oder interventionelle schmerztherapeutische Verfahren werden mit speziellen Nadeln, Kathetern (dünnen Medizinalschläuchen) und Elektroden durchgeführt. Sie sind Präzisionseingriffe und erfolgen deshalb zwingend unter Röntgenkontrolle. Nur so sind Treffgenauigkeit, diagnostische Aussagekraft, Behandlungsqualität und Patientensicherheit gewährleistet.

Zurück